The Badisch Beer Blog

Bendorf & Maison Mimir – Bibir

Bereits letzte Woche haben wir euch ein Bier der französischen Brauerei „Brasserie Bendorf“ vorgestellt. Das Straßburger-Brauerteam hat einige spannende Biere in ihrem Sortiment und so kommen wir nicht umhin, heute ein weiteres Bier aus dem Hause Bendorf zu testen.

Das nun vor uns stehende Bier ist ein India Pale Ale, welches nicht allein aus den Köpfen der Bendorfer stammt, sondern gemeinsam mit „Maison Mimir“ gebraut wurde. Will man als Nicht-Franzose und 5er-Noten Schüler im Französisch-Unterricht etwas über „Maison Mimir“ herausfinden, ist man recht schnell aufgeschmissen. Was uns Google verraten hat, ist dass es sich wohl um einen Club handeln soll. Mehr Informationen bleiben uns leider verborgen und so bleibt die Wahrheit um „Maison Mimir“ wohl ein Geheimnis unserer Nachbarn.
Das „Bibir“ ist ein dunkles IPA, welches leicht ins Schokobraun abschweift und das Bier somit bereits beim Einschenken zu einer Augenweide macht. Gekrönt wird es durch eine stattliche Schaumkrone, die uns lang erhalten bleiben.

Geruch
Hängt man nun direkt seine Nase über das Glas, bekommt man etwas zu riechen, was uns bisher sehr selten passiert ist. Ein Geruch, der nur so von verschiedenen Komponenten strotzt. Angefangen mit einem sehr blumigen Geruch, der sich aus Veilchen und Geranie zusammensetzt, gefolgt von einer leicht parfümigen Note aus Rose und einer Prise grüner Apfel. Einen solch blumigen Geruch dürfen wir wirklich äußerst selten erschnuppern.

Geschmack
Und genau so spannend geht es auch direkt im Geschmack weiter. Die Noten des grünen Apfels und der leicht parfümigen Note der Rose spiegeln sich wunderbar im Geschmack wieder. Ergänzt wird das Ganze das Malz, das sich in Form von Schwarzbrot-Geschmack zu erkennen gibt sowie einem Hauch von schwarzer Johannisbeere, die dem Bier noch einen kleinen Kick am Rande gibt. Gemeinsam machen all diese Geschmacksnoten das Bier sehr frisch und die gute Karbonisierung sorgt für eine angenehme Spritzigkeit im Mund, so dass man unbedingt nachsetzen möchte.

Fazit
„Wenn man dem Geschmack eine Farbe geben müsste, dann wäre das Bordeaux-Rot“ fällt uns zu diesem Bier direkt ein. Ein wunderbar rundes und ausgewogenes dunkles India Pale Ale – die Franzosen wissen, was sie tun.

Hopfensorten Mistral, Cascade
Alkoholgehalt 5,5 %
Bittereinheiten N/A
Aroma Apfel, Rose, schwarze Johannisbeere
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Gesamturteil rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 12. Februar 2017


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *