The Badisch Beer Blog

Borg Brugghús – Nr. 25: Sólveig

Das Borg Brugghús ist neben Einstöck wohl DIE Craft Beer-Brauerei in Island. Gegründet im Jahr 2010, um endlich mal die aufregenden Biersorten auf der Insel zu verbreiten und um mit isländischen Zutaten zu experimentieren, entwickelte sich die Brauerei zu einer der bekanntesten in Island. Nur findet man die Biere des Brauhauses so gut wie gar nicht außerhalb der Insel. Auf der Insel hingegen in fast jeder Kneipe, in jedem Pub und in jedem „Vínbúðin“-Shop.

Die Aufmachung der Borg-Biere ist immer die gleiche: ein sehr schlicht gehaltenes Label, auf dem von Bier zu Bier nur das Wesentlichste ausgetauscht wird. Und eines der genialsten Dinge, die ich bisher bei Craft Beer beobachtet habe, hat die Borg Brauerei gleich für sich mit gepachtet: Jede Biersorte hat eine Nummer. Wir befinden uns bei der Nummer 25, von mittlerweile 45 Bieren, welche es aber leider nicht mehr alle zu kaufen gibt.
Schenken wir das Sólveig ein, ist es wie ein typisches Weizen trüb, strohgelb und mit einem sehr anständigen aber nicht zu präsentem Schaum.

Geruch
Das hopfengestopfte Weizen ist im Geruch – wen wundert es –  eine einzige Weizenbombe. Eine leicht säuerliche Note kommt durch das Weizenmalz durch, stört aber nicht da sie wirklich nur minimal ist. Die versprochene Kalthopfung ist im Geruch nicht erkennbar, aber wir lassen uns mal vom Geschmack überraschen.

Geschmack
Und nun kommt der Grund, warum dieses Bier eines meiner Lieblingsbiere im Island-Urlaub war. Im Geschmack ist dieses Bier nicht nur ein typisches Weizen, sondern eine Geschmacksbombe. Auf der einen Seite findet sich der wunderbar angenehme Weizengeschmack wieder und auf der anderen die Hopfennote, die durch das Hopfenstopfen entsteht. Das Gesamtpaket ist dadurch erfrischend fruchtig und subtil komponiert. Im Abgang ist das Bier ein klein wenig bitter, was aber nicht weiter stört. Auf jeden Fall kann man das Sólveig in die Kategorie „Easy Drinking“ einordnen. Für Weizen-Fans sei noch, dass die Nr. 25 eine eher dezente bis fast gar keine Bananen-Nuancen besitzt, was uns sehr entgegen kommt!

Fazit
Das Sólveig kann ich nur jedem ans Herz legen und wärmstens empfehlen. Genau so sollte ein Weizen, unserer Meinung nach, schmecken. Das beste eines hopfengestopften Bieres und das beste eines Weizen zusammen in einem Bier. Solltet ihr jemals die Möglichkeit haben, an dieses Bier zu kommen, TUT ES! Mit 459 isländischen Kronen (ca. 3,20€) nicht wesentlich teurer als Craft Biere in Deutschland. Das Sólveig hat sich in der Liste unserer Lieblingsbiere festgesetzt und bleibt da auch.

Hopfensorten N/A
Alkoholgehalt 6 %
Bittereinheiten 35
Aroma Weizen, Aromahopfen
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis 459 Kronen – ca. 3,20 €
Wo gekauft? Duty Free, Airport Keflavik
Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 14. Juli 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *