The Badisch Beer Blog

Crew Republic – Detox

Die Münchener Brauerei Crew Republic ist wohl eine der prominentesten Craft Beer Brauereien Deutschlands. Gegründet im Jahr 2011 und mittlerweile mit sechs Bieren im Repertoire, aus kaum einem Sortiment mehr wegzudenken. Wir testen für euch das Detox, welches mit 3,4 % das leichteste Bier der Reihe ist.

Das Detox ist ein Session IPA und präsentiert sich wunderschön goldgelb. Hat man am Anfang, direkt nach dem Einschenken, das Gefühl viel Kohlensäure und viel Schaum im Glas zu haben, schlägt diese Meinung schnell um.
Die anfänglich doch sehr angenehme Schaumkrone verflüchtigt sich leider sehr schnell und hinterlässt nur noch einen leichten weißen Schleier auf dem Bier.

Geruch
Eine sehr frische hopfige Note steigt direkt in die Nase. Das Detox zeigt sich sehr blumig, mit einem Hauch von Zitrus.

Geschmack
Nach dem ersten durchaus positiven Eindruck ist der erste Schluck sehr undefiniert. Das Detox wirkt sehr flach und weiß sich nicht zu entscheiden welche Geschmacksnote es tragen soll. Im Abgang ist es leicht bitter mit einer geringen Hopfen-Note. Alles in allem ist das Detox sehr leicht mit einem angenehmen Kohlensäuregehalt.

Fazit
Durch die Leichtigkeit ist das Detox angenehm zu trinken und mit 3,4 % auch etwas für Zwischendurch, hat aber kaum einen besonderen Charakter. Mit fast 3 Euro ist das Preis-/Leistungsverhältnis leider sehr unausgeglichen und somit sticht es aus dem sonst durchaus guten Crew Republic Sortiment heraus. Leider aber nicht sehr positiv.

Hopfensorten Comet, Galaxy, Chinook
Alkoholgehalt 3,4 %
Bittereinheiten 32
Aroma sehr flach, leicht hopfig
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis 2,92 €
Wo gekauft? Max Mundus Würzburg
Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 24. April 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *