The Badisch Beer Blog

4

Die Freiburg-Craft-Beer-Story

Freiburg kann man getrost als den aktuellen Hotspot für Craft-Beer in Baden benennen. In knapp drei Jahren haben sich hier einige Hobbybrauer dazu entschlossen, ihr schaffen professionell zu machen und so entstanden vier kleine Betriebe mit viel Liebe zum Bier.

So haben wir uns auf den Weg nach Freiburg gemacht, um die Freiburger Craft-Beer Szene an zwei Wochenenden besser kennen zu lernen.

malt & hops
Wir sind bei Thomas Hohner zu Gast, der Hopfen in „malt & hops“; das Malz ist seine Partnerin Elke Manz. Bei einem „Thirsty Tulips“, dem neuen Hellen, erzählt Thomas uns ein bisschen von der Geschichte hinter „malt & hops“.
Alles begann als Almut Emma Zinn, welche später mit „Emma, Bier ohne Bart“ bekannt werden sollte, Thomas auf die Idee brachte, auch mal etwas zu Hause zu brauen. Dann ging alles recht schnell – die Heimbrauanlage wurde gekauft und die ersten Versuche „konnte man sogar trinken“. Der erste Sud sollte ein Pale Ale sein, das „Fresh Daisy“, das wir  mittlerweile kennen und lieben gelernt haben. Es folgte „Black Lily“, ein Dark India Pale Ale, welches derzeit in einer neueren Version erhältlich ist, bei der das Rezept verfeinert wurde. Als drittes folgte das Helle „Thirsty Tulips“.
Auf eine Beschreibung der Biere verzichten wir an dieser Stelle, da wir ihnen gern einen eigenen Artikel widmen möchten.

Eine wunderbare Aktion, von der uns Thomas erzählte, findet in unregelmäßigen Abständen im eigenen „Strandcafe“ statt. Hier treffen sich Hobbybrauer, um ihre eigenen Biere anzubieten, Meinungen einzuholen, Kontakte zu knüpfen und bekannter zu werden.

DSC05498

 

Die Brauhandwerker
Anschliessend treffen wir uns mit Christian, einem der zwei Brauhandwerker, im „Eimer“, einer Kneipe ganz nach unserem Geschmack: laute Musik und gutes Bier.
Ähnlich wie bei „malt & hops“ startete dieses Projekt der zweite Brauhandwerker. Clayton braute schon lang in den eigenen vier Wänden, in den USA. Als ehemaliger Nachbar brachte er Christian im November 2013 darauf, doch mal zu Hause einen Sud anzusetzen. Bis sie nach vielen Versuchen im Juni 2016 ihren ersten großen Sud in der Brauerei Rogg brauen durften, wurde viel experimentiert, um die zu Hause gebrauten Rezepte auf die große Anlage zu skalieren. Hinter den Biernamen „Amy“ und „Frank“ steckt eine ebenso interessante Geschichte: Christian stammt aus Franken, ist also „Frank“. Clayton hingegen stammt aus den USA und ist somit „Amy“, der Ami.
Zum Abschluss verriet uns Christian noch, dass im Frühjahr ein neues Bier folgt. Mehr dürfen wir allerdings nicht verraten 😉

DSC05487

 

Emma – Biere ohne Bart
Hinter Emma steckt Almut Emma Zinn, die mit ihrem Amber Ale „Kuckucksrot“ aktuell für Aufsehen sorgt. Auch hier gibt es demnächst eine neue Kreation, die viel hoffen lässt. Ein Strong Ale das auf den Namen „Zapotopaz“ hört. Wir durften Almut an einem Abend im Karlsruher Phono kennen lernen. Direkt zu Beginn wurde klar, dass wir hier nicht mit einer Brauerin sprechen, die sich an Vorgaben hält, ganz im Gegenteil. Als leidenschaftliche Hobbybrauerein wollte sie immer Neues ausprobieren und mit eigenen Kreationen in der Szene hervorstechen, was ihr bisher definitiv gelang. Die Emma-Biere werden ebenfalls in der Brauerei Rogg gebraut und in der heimischen Bierküche wird motiviert weiter experimentiert.

DSC05491

 

Braukollektiv
Die vier Jungs vom Braukollektiv konnten wir auf unserer Reise durch die Freiburger Craft-Beer Szene leider nicht treffen. Dennoch möchten wir sie nicht außeracht lassen, da sie wohl überregional die bekanntesten Craft Brauer sind.
Im Jahr 2013 fanden die Vier zusammen und bereits 2014 gab es den ersten offiziellen Sud käuflich zu erwerben. Mittlerweile sind es acht eigene Biere und diverse weitere, welche mit einer befreundete Brauerei gebraut wurden. Hier sei aber das „Dolly“ IPA besonders hervorgehoben, da es mit einer unvergleichlichen Fruchtigkeit besticht und mittlerweile ein fast regelmäßiger Begleiter an bierreichen Abenden ist. Aber auch hier könnt ihr euch auf einen ausführlichen Beitrag freuen.

 

Hoptimizer Hoptimizer • 20. November 2016


Previous Post

Next Post

Comments

  1. Emma, Bier ohne Bart - Zapotopaz - Hoptimizer
  2. malt & hops - Black Lily (Batch 1 vs. Batch 2) - Hoptimizer
  3. malt & hops - Thirsty Tulips - Hoptimizer
  4. Braukollektiv - Dolly - Hoptimizer

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *