The Badisch Beer Blog

Lervig – Tasty Juice

Aus dem hohen Norden meldet sich die Lervig Aktiebryggeri mit einem Knall auf unserem Tasting-Tisch zurück. Bereits im Mai des letzten Jahres konnten wir euch das White IPA der Brauerei vorstellen. Die Bierschmiede aus dem norwegischen Stavanger braut seit 2003 unterschiedliche Biere und erobert von dort aus nach und nach den deutschen Markt. Allen voran unser heutiges Tasting-Objekt.

Das Tasty Juice ist Timo in Berlin im Lager Lager in die Hände gefallen und wurde direkt eingepackt, um es zu testen. Der Trend aus den USA mit den handlichen 0,5l-Dosen ist mit dem Tasty Juice auch in Europa angekommen, was wir ausdrücklich begrüßen. Beziehungsweise ist es eher so, dass die Dose in Deutschland eine Art Imageüberholung benötigt und dieser Trend eben diese begünstigt. Denn Dosen sind wohl das Beste, was man einem Bier antun kann, auch wenn sie aus ökologischen Aspekten eher fragwürdig ist. Das Design des Etiketts wurde irgendwo passend beschrieben als „von einem Einhorn ausgekotzt“. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Schenken wir uns dann ein Tasty Juice ein, sehen wir als erstes die New England IPA charakteristische Trübe. Das Bier sieht aus als hätten wir einen mit einen überaus stabilen Schaum gekrönten Orangensaft.

Geruch
Was erwartet man für einen Geruch von einem Saft? Ganz viel Frucht! Und genau von diesem strotzt das Tasty Juice nur so. Tropische Früchte wie Passionsfrucht, Pfirsich, Aprikose, ein Hauch Melone gepaart mit Zitrusaromen aus Orange, Grapefruit, Mandarine und Zitrone. Wow, ein Fruchtcocktail der aller besten Art steht hier vor uns und schreit förmlich danach, getrunken zu werden.

Geschmack
Tun wir dem Tasty Juice nun den Gefallen und nehmen ein paar Schlücke dieser Fruchtbombe. Als erstes kommt die Orange durch, welche die Zitrusfrüchte direkt an die Pole Position setzt. Eben jene Noten erinnern im ersten Moment an eine dezent säuerliche Apfelsine, gefolgt von der frohen Aromenvielfalt des Citra-Hopfens. Grapefruit, Zitrone und Mandarine sorgen zwar in erster Linie für die Fruchtpräsenz, wirken aber nach einem halben Glas doch etwas einseitig. Das soll uns aber nicht weiter stören, denn eigentlich wäre noch mehr Aromavielfalt nur ein „Nice to have“. Obwohl New England IPAs in der Regel nicht bitter sind, schwingt hier eine leichte und doch sehr angenehme Bittere im Abgang mit. Der verwendete Citra-Hopfen zeigt sich hier in seiner allerbesten Form und bringt dieses Bier definitiv in puncto Fruchtigkeit ganz weit nach vorne.

Fazit
Beim Tasty Juice ist der Name Programm: leckerer Gerstensaft. Dieses Bier spielt ganz vorne mit, nicht nur weil es ein New England IPA ist und mit seiner hohen Trübe sexy aussieht, sondern weil sich der verwendete Aromahopfen in seiner allerbesten Form zeigt, ohne dabei ins Übertriebene abzudriften. Durch die Aromavielfalt und -präsenz ist es fast unmöglich, dieses Bier wieder aus der Hand zu geben. Das Tasty Juice von Lervig ist nicht nur ein Bier für alle Craft-Beer-Fans, sondern auch eines für Craft-Beer-Neulinge, da es kaum bitter und extrem fruchtig ist. Wer dieses Bier trinkt und vorher nur Standardbier kannte, wird kaum glauben, dass es sich hier um Bier handelt.

Hopfensorten Mosaic, Equinox, Citra
Alkoholgehalt 6,0 %
Bittereinheiten N/A
Aroma Orange, Mandarine, Grapefruit, Zitrone
Wo gekauft? Bier., Karlsruhe
Preis 5,70€

Unser Urteil

Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Unser Gesamturteil rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 16. April 2017


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *