The Badisch Beer Blog

Neureuter Braumanufaktur – Neereder Pils

Summeropening-Special – Teil 1

Die im März 2015 gegründete Neureuter Braumanufaktur ist eine der wenigen bekannten Mikrobrauereien der Stadt Karlsruhe. Zwei Sorten Pils, ein Hefeweizen sowie ein Ale stellen das Sortiment der Brauerei, welche leider fast ausschließlich bei der Brauerei selbst gekauft werden können.

Das erste Bier unseres Hoptimizer-Summeropening ist also das Neereder Pils der Neureuter Braumanufaktur. Die Beschreibung sagt uns direkt zu Beginn: „Ökologisch, Vegan & Koscher“. Zum Thema Koscher springt einem auch direkt der Stern auf dem Label ins Auge, bei welchem es sich aber keineswegs um einen Judenstern handelt, sondern vielmehr um einen Brauerstern, ein Sechsstern, der als Zunftzeichen der Brauer und Mälzer genutzt wird.
Das Neereder Pils soll laut Beschreibung naturtrüb sein, leider ist es durch eine lange Lagerung dennoch sehr klar und erinnert vom Aussehen kaum an ein naturtrübes Bier. Auch beschert uns das Pils nahezu keine Schaumkrone, so dass man schon fast denken könnte, das Bier wäre kaum karbonisiert. Aber lassen wir uns überraschen.

Geruch
Der Geruch des Neereder Pils ist viel fruchtiger als der eines gewöhnlichen Pils, was einen neugierig werden lässt. Nach erneutem Riechkolben-Versenken kommen deutlich der angenehme Duft von Getreide und Malz durch – ebenfalls viel ausgewogener als bei gewöhnlichen Pils.

Geschmack
Ein erster Schluck offenbart uns das Neereder Pils als nicht so herb wie ein typisches Pils. Einen runden und milden Geschmack macht dieses Bier, wunderbar angenehm zu trinken. Leider ist der Geschmack nicht so fruchtig wie es der Geruch prophezeit hatte, das macht das Pils aber nicht schlechter.
Eine angenehme Hopfenbittere im Abgang rundet den Geschmack wunderbar ab. Aber eins war da doch noch – der Schaum. Leider setzt sich fort, was die Menge des Schaums vorausgesagt hatte: wenig Kohlensäure.

Fazit
Die fehlende Naturtrübung, die geringe Menge an Schaum sowie Kohlensäure bescheren dem Neereder Pils leider einen Punktabzug. Aber nichtsdestotrotz ist das Pils eines dieser Biere, das aus dem großen Pils-Sortiment deutlich heraussticht und ebenso eines, dass man gern trinkt. Mit 2 Euro direkt bei der Brauerei ist es durchaus eine Investition wert.

Hopfensorten N/A
Alkoholgehalt 4,9 %
Bittereinheiten N/A
Aroma leicht fruchtig
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis 2,00 €
Wo gekauft? braumanufaktur-neureut.de
Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 15. Mai 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *