Siren Craft Brew – Liquid Mistress

Über die kleine Brauerei Siren Craft Brew, welche vor den Toren Londons ansässig ist, haben wir bereits in einem unserer ersten Artikel berichtet.

Heute haben wir uns ein weiteres Bier aus dem Hause Siren Craft Brew vorgenommen. Das Red India Pale Ale wurde uns bereits von verschiedensten Stellen mehrfach wärmstens empfohlen und so kamen wir nicht umhin, uns selbst ein Bild zu machen.
Von aussen macht es, wie alle Biere aus dem Hause Siren Craft Brew, auf jeden Fall einen sehr edlen Eindruck. Auch ohne die Brauerei im Vorfeld zu kennen, regen die Flaschen zum Kauf an. Im Glas zeigt sich das Liquid Mistress nicht nur rot wie es der Titel sagt, sondern in einer sehr dunklen rot-braunen Farbe, allerdings meilenweit entfernt von dem, was man sich unter einem Red India Pale Ale vorstellen würde. Die Schaumkrone ist nicht reichlich, aber das, was sich an Schaum bildet, hält für ein englisches Bier aussergewöhnlich lange.

Geruch
Die flüssige Geliebte zeigt sich im Geruch sehr süßlich, was sehr an Rosinen erinnert. Ein leichter Hauch von Holunderblüte folgt direkt im Anschluss. Eine überraschend harmonierende Kombination.

Geschmack
Genau diese Linie setzt sich im Geschmack fort und so entdeckt man im Vordergrund eine angenehme Note von Rosinen, die sich sehr schön mit einer Karamellnote paart. Zusätzlich hat man bei jedem Schluck das Gefühl, ein leicht rauchiges Aroma heraus zu schmecken. Auch dieses Aroma fügt sich wunderbar in die bisherige Komposition ein. Die leichte Bittere hingegen gerät hier in den Hintergrund und fällt somit kaum auf. Alles in allem ist das Liquid Mistress sehr gut abgestimmt, so dass keine Geschmacksnote zu kurz kommt. Dieses Bier könnte man getrost als „Vorstufe“ zu einem Black IPA bezeichnen, ohne aber einen zu starken Malzcharakter mitzubringen.

Fazit
Wie auch das Soundwave ist das Liquid Mistress ein äußerst abgerundetes Bier aus der Brauerei Siren Craft Brew. Ein Bier, das man zum Beispiel zu einem guten Steak trinken könnte. Preislich befindet es sich im mittleren Segment und bei 3,25 € eine gute Geldanlage.

Hopfensorten N/A
Alkoholgehalt 5,8 %
Bittereinheiten N/A
Aroma Rosine, Karamell, Rauch
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis 3,25 €
Wo gekauft? Max Mundus, Würzburg
Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.