TO ØL – Garden of Haze

2010 gründeten Tobias Emil Jensen und Tore Gynther To Øl (zu deutsch: Zwei Bier) und machen aus dem namen Programm. Ihre Leidenschaft für Bier kam nicht von irgendwo her, sondern von einem der besten Lehrer die man sich wünschen kann: Mikkel Borg Bjergsø, Mr. Mikkeller persönlich. In den mitlerweile acht Jahren ihres bestehens wuchsen To Øl ebenfalls zu einer der größten Brauereien Dänemarks heran und brachten ordentlich neuen Wind in die europäsche Craft-beer-Szene.

Das Garden of Eden ist eines der beliebtesten Biere aus dem Hause To Øl. Und so wurde das ganze einfach etwas abgewandelt. Es wurde ein New England Style IPA gebraut und, wie im Original, noch Aprikose, Guave, Papaya, Maracuja und Mango hinzugefügt. Fünf verschiedene Früchte die wohl ordentlich Eindruck in dem Goldgelben, leicht Bernsteinfarbenen, Bier mit der impostanten Schaumkrone hinterlassen werden.

Geruch und Geschmack
Im Geruch präsentiert uns das Bier viele fruchtige Aromen. Und wenn ich sage viele, dann meine ich richtig viele, so viele dass man sie fast gar nicht zählen mag. Hauptsächlich aus tropischen Früchten bestehend, gesellen sich noch einige Noten aus Grapefruit und Citrus.
Der Bierstil ist als New England Fruit IPA beschrieben und genau das erwartet den Gaumen im Geschmack. Hier trifft ein Fruchtkorb aus den verschiedensten tropischen Früchten, welche hauptsächlich dem Einsatz fünf verschiedener Fruchtsäfte im Bier zu verdanken sind, auf eine angenehme Säure, die sich wunderbar mit den fruchtigen verbindet, und eine leichte Bittere im Hintergrund. Hopfenaromen sind kaum zu schmecken, diese werden von den starken Aromen der Säfte übertüncht, was aber nicht als schlecht zu werten ist.

Fazit
Wieder ein Bier mit Früchten und auch diesmal stimmt die These aus dem #Biergebabbel Bericht zum Thema „Früchte im Bier“. Nur diesmal ist es nicht nur der Fruchtkorb der hervorsticht, sondern auch eine leichte Säure der Früchte, was das Bier sehr spannend macht. So macht es das Bier etwas komplexer, als es ein reines NEIPA ist, und somit stark Empfehlenswert.

Hopfensorten Citra, Mosaic
Alkoholgehalt 6,4 %
Bittereinheiten N/A
Aroma tropische Früchte, Citrusaromen
Wo gekauft? Bier. Karlsruhe

Mein Urteil

Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Mein Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.