The Badisch Beer Blog

Vale Brewing – IPA

Das heute vorgestellte „Vale IPA“ ist das erste Projekt der im Jahr 2008 gegründeten McLaren Vale Brewing Company. Kurz darauf erweiterte die australische Brauerei ihr Portfolio mit vier weiteren Bieren: dem Lager, India Pale Ale, Amber Ale und dem Golden. 2015 wurde die Brauerei letztlich in „Vale Brewing“ umbenannt und die Gründer, die drei Collin-Brüder, übernahmen die komplette Verantwortung über die Brauerei.

Das India Pale Ale aus dem Hause Vale Brewing stand, offen gesagt, schon ein paar Tage länger im Kühlschrank. Ein wenig unauffällig war das Bier mit seinem roten Etikett und den sechs Punkten, so dass es im Ranking unserer To-Drink-Liste unfreiwillig nach unten gerutscht ist. Schliesslich fand es endlich seinen Weg in unsere Tasting-Runde und eigentlich sind wir nun doch gespannt, was in diesem Bier steckt.
Im Glas verhält sich das Vale mit einer rot-braunen Farbe wie viele von uns getesteten Biere: der Schaum schwindet schnell. Wir denken uns „halb so wild“, denn das Bier ist schliesslich unfiltriert!

Geruch
Von der schönen Farbe im Glas kommen wir zum Geruch, der leicht süßlich ist, sich aber angenehm rund präsentiert. Gepaart wird das ganze von leichten Honig- und Mango-Noten, welche aber leider schnell verfliegen und so nur noch einen leicht süßlichen Geruch zurück lassen.

Geschmack
Geschmacklich stellt sich das Vale IPA auf eine schwere Position. Das Bier hat mit 42 IBU eine leichte Bittere, gefolgt von einer dezenten Note von Karamell. Ganz am Ende schmeckt man auch noch eine minimale Pinie-Note heraus, welche das Geschmacksprofil ein wenig ins waldige verschiebt. Man muss aber zugeben, dass auch diese Komponente so schwach vorhanden ist, dass sie sich je nach Temperatur oder Sud eventuell verstärken oder gänzlich verschwinden könnte. Der Geschmack ist hier wirklich eine Sache für sich, da er nahezu undefinierbar scheint. Alles in Allem ist das Bier dennoch leicht zu trinken und reiht sich für uns in die Reihe der unkomplizierten Abendbiere ein.

Fazit
Eines unserer ersten Biere aus Australien und auch leider keine Geschmacksbombe. Bei dem Vale India Pale Ale handelt es sich um ein solides Bier, von dem man (leider) nicht zu viel erwarten darf. Wer gern IPAs trinkt, die nicht gerade im Mund explodieren, liegt mit diesem Bier genau richtig. Bier-Enthusiasten, die auf facettenreiche und tiefe Geschmacksprofile stehen, sollten dann doch lieber die Finger von lassen.

Hopfensorten Galaxy, Nelson Sauvin, Citra
Alkoholgehalt 5,5 %
Bittereinheiten 42 IBU
Aroma Pinie, Karamell
Fruchtigkeit rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Malz rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon
Preis-/Leistungsverhältnis N/A
Preis N/A
Wo gekauft? Bier., Karlsruhe
Gesamturteil rating_icon rating_icon rating_icon rating_icon

Hoptimizer Hoptimizer • 30. Oktober 2016


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *